Ihre Browserversion ist veraltet. Wir empfehlen, Ihren Browser auf die neueste Version zu aktualisieren.

 

Corona ist nicht die erste schwere Epidemie in Deutschland

 Auf Grund der jetzigen Situation hat sich vieles in der Coronazeit für uns Bürger verändert. Das Corona-Virus hat die Welt weiterhin im Griff und somit werden immer mehr Maßnahmen ergirffen, wie beispielsweise die Schulschließung oder die neu eingeführte Maskenpflicht. In den letzten 100 Jahren wurden oft solche gleichartigen Handlungen vorgenommen, um in jener Zeit bestimmte Krankheiten zu eliminieren.

 Der heilige Abend 1968 verlief für den Chefarzt Adolf Albrecht nicht ganz nach seiner Vorstellung. Statt zuhause bei seiner Familie zu sein, kamen alarmierende Meldungen aus der Notaufnahme.Eine Lungenentzündung diagnostizierte der Radiologe bei jedem zweiten Patienten.

Die sogenannte „Hongkong Grippe“ kam aus Asien und hat es bis nach Berlin geschafft. Es wurden 50 .000 West- und Ostdeutsche infiziert. Zwei Jahre hielt die Hongkong Grippe an. Die Anzahl der Opfer blieben nicht gering.

 Zehn Jahre zuvor waren die Umstände für die Asiatische-Grippe nicht anders als die Hongkong-Grippe. Mit rund 30.000 Opfern, mussten teilweise Särge in Gewächshäusern gelagert werden.

In manchen Bundesländern mussten Schulen geschlossen werden, Ferien wurden verschoben und Teile des öffentlichen Lebens wurden lahmgeleg.

Politiker und Behörden reagierten damals mit verheerender Empathielosigkeit auf eine solchartige Krankheit. Der früherer SPD- Abgeordnete Hans-Jürgen Wischnewski beschrieb die Grippewelle als ein „Naturereignis“. Mehr als die Hälfte der Hamburgischen Einwohnerzahl war mit der Asiatischen-Grippe infiziert.

 1918/1919, die Spanische-Grippe mit Massensterben wie beim Corona- Virus?

Entbehrliche Tabletten und Impfungen wurden den infizierten Patienten gewährt, für die Ausbreitung des Virus entgegenzuwirken. Leider hat sich herausgestellt, dass die gewährten Tabletten Quecksilber enthalten, somit wurden diese verboten. Dieses schnell ansteckende Influenzavirus verursacht, dass andere toxische Erreger unkompliziert die Atemwege angreifen.

 Abschließend kann man feststellen, dass es außer dem Corona-Virus noch andere tödliche Seuchen in den letzten 100 Jahren bei uns auftraten. Viele Handlungen, die vor Jahrzehnten für jene Krankheit eingefügt wurden, werden für das jetzige Szenario angewendet.

  Helin Algünerhan

 


 

Die drei Epidemien der letzten 100 Jahre

 In unserem zeitalter bricht gerade die Corona Epidemie aus, die Menschen in Angst und Schrecken versetzt. Das Coronavirus Covid19 hat sich seit Dezember 2019 von Wuhan in China aus über die ganze Welt verbreitet und die Todeszahlen steigen massiv. Doch im vergangenen Jahrhundert gab es schon drei andere Epidemien in Deutschland. Und wie heute auch kam das erste Virus aus Asien.

Die Pandemie von 1957, die als “asiatische Gippe” bekannt war, war die zweitschlimmste Grippe-Pandemie. Am Ende starben etwa 30.000 Menschen allein in Deutschland. Zunächst erkrankten hauptsächlich Kinder, später waren vor allem ältere Menschen betroffen. Die Schulen schlossen meist nicht, um Lehrer und Schüler vorab zu schützen, sondern erst, nachdem diese bereits in großer Zahl krank zu Hause geblieben waren.

Die “Hongkong-Grippe”, die von 1968 bis 1970 wütete, hatte weltweit bis zu 2 Millionen Todesopfer. Damals wurden auch Schulen geschlossen und Ferien verlängert, um die Übertragung des Virus zu bremsen.

Die dritte Epidemie, die “Spanische Grippe”, die durch einen ungewöhnlichen Abkömmling des Influenzavirus verursacht wurde, forderte nach dem Ersten Weltkrieg mindestens 25 Millionen Todesopfer ! Damals gab es kaum Medikamente oder Impfstoffe, nur “social distancing” und Mundschutz konnten die Seuche bremsen.

Wie wir bemerken, haben diese drei früheren Epidemien und des jetzige Coronavirus sehr viel gemeinsam. Aber in dieser Zeit ist es wichtig, das “social distancing” einzuhalten, damit sich das Virus nicht verbreitet.

  Khadijah

 


 

Schlimmer das das Coronavirus? Das sind die 3 schlimmsten Epidemien der neueren Geschichte

 Zur Zeit erlebt die ganze Welt die Coronavirus-Epidemie, aber wussten Sie dass Deutschland seit100 Jahren mehrere Epidemien überstanden hat und es sehr viele Tote gab ?

Die älteste und gefährlichst dieser Grippen war von 1918 bis1920 die sogenannte Spanische Grippe,die,was die Zahl der Toten angeht, die schlimmste Seuche aller Zeiten war. Rund 50 Millionen starben. In Deutschland kamen 544.000 Menschen ums Leben. Wie beim Coronavirus war auch bei der Spanischen Grippe oft ein Lungenversagen todbringend. Die Schulen wurden für mehrere Wochen geschlossen, weil Tausende Schüler erkrankt waren. Geöffnet blieben zumeist die Theater und Vergnügungsstätten, aber einige Wochen später wurde, genau wie im Coronafall, eine Kontaktsperre verhängt . Die Kontaktsperre sorgte dafür, dass Menschen sich so wenig wie möglich mit den Virus ansteckten, was auch gelang .

 In den Jahren 1957 und 1958 starben weltweit mehr als eine Million Menschen an der damalsAsiatischen Grippe. Die Asiatische Grippe war nach der Spanischen Grippe die zweitschlimmste Influenza-Pandemie des 20. Jahrhunderts. Etwa 30.000 Menschen staben allein in Deutschland, trotzdem blieben die Schulen offen, der Unterricht fiel etwa in Heidelberg nur aus, wenn mehr als die Hälfte einer Klasse erkrankt war. Zur Vorbeugung wurde nicht wie im Coronafall etwa Händewaschen empfohlen, sondern es wurde Gurgeln mit Wassersuperoxid sowie das Einnehmen Formalin freisetzender Tabletten empfohlen.

 Die Hongkong-Grippe zwischen 1968 und 1970. Das Virus kam aus China genau wie das Coronavirus. Die Zahl der Todesopfer der Hongkong-Grippe konnte nur hochgerechnet werden, rund 40.000 starben in der Bundesrepublik Deutschland. In einigen Bundesländern wurden Schulen geschlossen, Klassenreisen verboten, Ferien verschoben und manche Wirtschaftsbereiche wie der Bergbau fuhren die Produktion herunter.

 Bei denn Maßnahmen merkt man, dass die Geschichte uns doch noch was wichtiges lehrt, 30 Sekunden Händewaschen oder sich von Menschen fernhalten, genau wie die Kontaktsperre aus der Spanischen-Grippe aber auch die Schulschliessung haben wir jetzt genau wie bei der Hongkong-Grippe und der Spanische-Grippe.

  Nasika

 

 


 

Die 3 Krisen und der Corona Virus

 Der Corona Virus Lässt uns alle zuhause bleiben und die Schulen sind auch geschlossen.

 Aber warum? Es gab doch auch schon vor 100 Jahren drei Krisen wo viele Menschen dran glauben mussten. Und heute müssen wir zuhause bleiben. Der Grund ist eigentlich ganz einfach, der Corona Virus ist zu den 3 früheren ein richtig monströses Ding dagegen sehen die alten Krankheiten aus wie eine Erkältung.

 Die 3 Krankheiten:

  1. Hongkong-Grippe zwischen 1968 und 1970

  2. Asiatische Grippe 1957/1958

  3. Spanischen Grippe 1918/19

 Diese 3 Krankheiten waren vor 100 Jahren genau so gefürchtet wie der Corona Virus.

 Der Corona Virus ist gefährlich für kleine Kinder 0-3 Jahre oder für alte Menschen und sehr schlimm auch für vorerkrankte Menschen.

 Es gab schon früher eine Quarantäne zustand aber nur für 24 Stunden.

 Es gibt heute eine Impfung für die Krankheiten von früher.

 In den 3 Krisen von früher war es zwar schlimmer als jetzt aber aus dem Grund, weil die Menschen erst nach der Infizierung behandelt wurden und das gab halt mehr Todesfälle.

 Und heute haben wir einen „Lockdown“, damit wir nicht noch mehr verlieren, weil der Corona 3 mal so schlimm und ansteckend ist, wie die Grippe.

 Ich finde es sehr gut, dass es so gekommen ist, weil ich hätte gar keine Lust krank zu werden und vielleicht den Löffel ab zu geben. Aber ich möchte wieder in die Schule…

 Berkay

 


 

CORONA- WAS SIE WISSEN SOLLTEN!

In den Letzten 100 Jahren gab es insgesamt 3 Epidemien in Deutschland. Doch was ist eine Epidemie? Eine Epidemie bricht aus, wenn eine Krankheit so stark ist, dass sie sich sehr schnell verbreitet und viele Menschen umbringen könnte in einer sehr schnellen Zeit, aber auch nur in einem Land. Corona gilt als Pandemie es ist das gleiche aber der Unterschied ist das eine Pandemie in mehreren Ländern oder sogar auf der ganzen Welt verbreitet wird. Die anderen Pandemien waren: Die Hongkong Grippe 1968-1970 - sie brachte sehr viele Menschen den Tot, etwa 50.000 Menschen aus der Bundesrepublik (West Deutschland) aber nur ein Paar Tausend aus der DDR (Ost Deutschland). Ganz anders war es bei der Asiatischen Grippe, sie brachte insgesamt 30.000 Leute ums Leben. Die Pandemien sorgen für sehr viel Verwirrung, sie sorgten für Schulschließungen, Klassenreisen wurden abgesagt und verboten, viele Läden wie auch Arbeitsstellen wurden vorübergehend geschlossen, die Wirtschaft verliert viel dadurch.

Bei der Spanischen Grippe 1918-1919 starben hunderttausende Menschen. Es wurde vermutet, dass diese Grippe ein Bakterium war. Unterschätze keine Pandemie und setze die Hoffnung auf einem Impfstoff, weil er eines Tages hergestellt wird. Von der Impfempfehlung hielt die Bundesrepublik Deutschland sehr viel, anders war es in England und Australien, sie verzichteten auf die Impfung.

Jetzt zu Corona: Corona, auch genannt Covid-19, ist die aktuelle Pandemie. Covid-19 ist ein grippeartiger Virus, der die Menschen zu Symptomen wie bei einer Grippe, nur stärker, bringt. Seit dem 27.04 gilt in Deutschland eine Maskenpflicht in Läden und im Nah- und Fernverkehr. Großveranstaltungen wurden bis aufs weitere geschlossen. Wie lange der Virus noch bleiben wird, ist zurzeit unklar. Zuerst wurde der Virus in China erfasst, und zu den meist betroffenen Ländern die den Virus aktuell tragen gehören, Stand 05.05.2020 :

USA: 1,212,955

Spanien: 238,301

Italien: 211,938

England: 190,584

Frankreich: 169,462

Eine Dunkelziffer existiert nicht aber die Zahlen werden viel höher geschätzt.

Adam